11.09.12: Pforzheimer Literaturgespräche

Am kommenden Dienstag finden nach der Sommerpause wieder Literaturgespräche statt. Am 11. September lesen um 20.00 Uhr Konrad Buch und Uli Ganter aus aktuellen Werken – diesmal zu Gast bei Barber´s.

KONRAD BUCH hat früher schon einige eigene Werke veröffentlicht, leider aber in den letzten Jahren für die »Schublade« geschrieben. Das muss dringend geändert werden! Als Autor – ich möchte hier nicht das romantische Wort »Lyrik« verwenden – hat er sich dem OULIPO (OUvroir de la LIttérature POtentielle) verschrieben, dass sich dadurch auszeichnet, beim schreiben bestimmte formale Beschränkungen aufzuerlegen. Das läßt natürlich einige Fragen offen, die Konrad gerne beantworten wird!

ULI GANTER – liierst aus seinem neuen Roman »SUNRISE IN THE WURSTFABRIK«, das in Bruhnenberg spielt (hinter Bruhnenberg verbirgt sich ein Ort nahe Pforzheims)

Sicher ein »spannender« Abend! 11.09.2012 um 20.00 Uhr im Barber´s – Bissingerstrasse 6 75172 Pforzheim (Melanchthonhaus) – Eintritt frei!

Figurentheater-Sommerfest in Brötzingen

FigurentheaterAm Samstag, 18. August 2012 veranstaltet der „Förderkreis Figurentheater e. V.“ das beliebte Figurentheater Sommerfest auf dem Museumsareal Pforzheim – Brötzingen, Kirchenstraße 3.

Von 14 bis 23 Uhr werden bei freiem Eintritt verschiedene Figurentheater ihre Inszenierungen für die ganze Familie darbieten. Eine Musikgruppe umrahmt die Veranstaltung mit Live-Musik

Kinderprogramm

  • 14.30 – 15.15 : Flora Primelwurz (Artisjok-Theater, Schweighofen)
  • 15.45 – 16.30 : Hase und Igel (Marotte Figurentheater, Karlsruhe)
  • 17.00 – 18.00 : Das Geheimnis unter der Erde (Figurentheater Gregor Schwank, Freiburg)

Abendprogramm

  • 18.15 – 19.30 : Live-Musik von Juja and the Tomcats, Pforzheim
  • 19.30 – 21.30 : Badischer Bahnhof (Theater Fiesemadände, Karlsruhe)
  • 21.30 – 22.00 : Live-Musik von Juja and the Tomcats, Pforzheim
  • 22.00 – 22.30 : Der Tod klopft (Studenten der Ernst Busch Schule Berlin)
  • 22.30 – 22.45 : Einblicke (Figurentheater Raphael Mürle, Pforzheim )

Veranstalter ist der Förderkreis Figurentheater e.V.
Veranstaltungsort ist das Figurentheater Mottenkäfig, beim Museumsareal in Brötzingen.

Quelle: PM Stadt Pforzheim

Buchrezension: Nicht ganz sauber

Nicht ganz sauber

Im zweiten Buch der polnischen Putzfrau “Justyna Polanska” erweitert sich das Tätigkeitsfeld. Nach dem Erfolg von “Unter deutschen Betten” wird sie Interviewpartnerin für Zeitungen, spricht im Radio, tritt im Fernsehen auf. Das besondere daran ist, dass sie ihre Anonymität wahren will. Diese Geheimhaltung macht sie zur Bedingung insbesondere für die Fernsehaufnahmen, deren erste in Warschau stattfindet. Sie wird daher als Mütterchen verkleidet und bleibt somit unentdeckt. Neben weiteren Fernsehauftritten geht sie ihrer Putztätigeit nach. Irgendwann passiert das Unausweichliche: Eine nette ältere Dame, Kundin, bei der sie gerade putzt, ruft plötzlich: “Justyna, um Himmels willen, Sie sind im Fernsehen!”. Bei Telefon-Interviews mit Journalisten zeigt sich Justyna schagfertig, witzig, beendet das Interview jedoch schlagartig, wenn sie sich diskriminiert fühlt oder bemerkt, dass jemand ihre Identität aufdecken will.

In vielen kurzweiligen Kapiteln beschreibt sie ihr bewegtes, neues Leben, das in dem Ziel gipfelt, das erste Buch “Unter deutschen Betten” zu verfilmen. Nicht ganz sauber ist ein genauso herzerfrischendes Buch wie das erste von Justyna Polanska, die ihrem Pseudonym Ehre macht: die gerechte Polin. Sie deckt nicht nur Schwächen und Schattenseiten ihrer Kundinnen und Gesprächspartner auf, sondern singt auch Lobeshymnen auf großzügig, hilfsbereite Menschen. Sie besticht durch ihre Offenheit und Ehrlichkeit. So ist das Buch eins, das von Hand zu Hand wandern sollte und nicht ungelesen unter dem Bett verschwinden dürfte.

28.07.12 : Sommersprossen – Internationales Straßentheaterfestival

Die Programm-Übersicht als PDF

Donnerstag, 26.07.2012

Zeit

Dauer

Gruppe/Programm

Ort

21.30 Uhr

Offizielle Eröffnung

anschl.

45 min

Theater Titanick: Hochofensinfonie

Benckiserpark

Freitag, 27.07.2012

Zeit

Dauer

Gruppe/Programm

Ort

19.45 Uhr

75 min

Ponten Pie: Copacabana

Pitzmann & Pfeifer

21.00 Uhr

25 min

Motionhouse: Cascade

Innenhof Hilda-Gymnasium

21.45 Uhr 40 min

Theater Titanick: Hochofensinfonie

Benckiserpark
22.45 Uhr 75 min

Les Krilati: Racines

Innenhof Kulturhaus Osterfeld

Samstag, 28.07.2012

Innenstadt

Zeit

Dauer

Gruppe/Programm

Ort

13.00 Uhr

60 min.

Claudia Schnürer: Das Vorlesezimmer

Bahnhofstr. / Ecke Blumenhof

13.00 Uhr

30 min.

Die Poppets: Nuss jetzt! -selber Poppets!

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Leopoldstr.

13.30 Uhr

30 min.

Stahl Fatal: Rhythmus-Klang-Spektakel

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Museumstr.

13.30 Uhr

45 min.

Mr. Marcus: From New Jersey

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Bahnhofstr.

13.30 Uhr

45 min.

Theater Irrwisch: Nujork Denzing Kwiin

Alter Schlossberg / Barfüßergasse

13.30 Uhr

25 min.

Motionhouse: Cascade

Innenhof Hilda-Gymnasium

14.00 Uhr 45 min.

Tango Sumo: Expédition Paddock

Innenhof Druckhaus Pforzheimer Zeitung, Kiehnlestr.
14.00 Uhr 30 min.

Barto: Hanger and More

Bahnhofstr. 24 / Bezirksamtsturm
14.00 Uhr 45 min.

Gregor Wollny: Brot und Spüle

Barfüßergasse / Barfüßerkirche
14.30 Uhr 45 min.

Carnage Productions: G.I.G.N.

Westliche Karl-Friedrich-Str. 35
15.00 Uhr 60 min.

Claudia Schnürer: Das Vorlesezimmer

Bahnhofstr. / Ecke Blumenhof
15.00 Uhr 30 min.

Die Poppets: Nuss jetzt! -selber Poppets!

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Leopoldstr.
15.30 Uhr 30 min.

Stahl Fatal: Rhythmus-Klang-Spektakel

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Museumstr.
15.30 Uhr 45 min.

Mr. Marcus: From New Jersey

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Bahnhofstr.
16.00 Uhr 45 min.

Theater Irrwisch: Nujork Denzing Kwiin

Alter Schlossberg / Barfüßergasse
16.00 Uhr 25 min.

Motionhouse: Cascade

Innenhof Hilda-Gymnasium, Kiehnlestr. / Ecke Poststr.
16.15 Uhr 45 min.

Gregor Wollny: Brot und Spüle

Barfüßergasse / Barfüßerkirche
16.30 Uhr 45 min

Tango Sumo: Expédition Paddock

Innenhof Druckhaus Pforzheimer Zeitung, Kiehnlestr.
17.00 Uhr 60 min.

Claudia Schnürer: Das Vorlesezimmer

Bahnhofstr. / Ecke Blumenhof
17.00 Uhr 30 min.

Stahl Fatal: Rhythmus-Klang-Spektakel

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Museumstr.
17.30 Uhr 30 min.

Barto: Hanger and More

Bahnhofstr. 24 / Bezirksamtsturm
17.30 Uhr 30 min.

Die Poppets: Nuss jetzt! -selber Poppets!

Westliche Karl-Friedrich-Str. / Ecke Leopoldstr.
18.00 Uhr 45 min.

Theater Irrwisch: Die Gatschpletzen

Westliche Karl-Friedrich-Str.56
18.30 Uhr 25 min.

Motionhouse: Cascade

Innenhof Hilda-Gymnasium, Kiehnlestr. / Ecke Poststr.
20.00 Uhr 75 min.

Les Krilati: Racines

Innenhof Kulturhaus Osterfeld, Osterfeldstr. 12
21.30 Uhr 20 min.

Stahl Fatal: Rhythmus-Klang-Spektakel

Parade ab Westliche Karl-Friedrich-Str. 77
22.00 Uhr 60 min.

Cie Transe Express: Lâcher de Violons

Parade ab Westliche Karl-Friedrich-Str. / Museumstr.
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 Jump Force Pforzheim

12. bis 15. Juli 2012 – Summer Lounge im Schlosspark

Auch die 5. Europæische Sommerlounge wird bereits ungeduldig von all denen erwartet, die die außergewöhnlich herzliche und entspannte Atmosphäre der vergangenen vier Feste im Pforzheimer Schlosspark miterlebt haben.

An vier Tagen verwandelt sich der Park in eine gemütliche Chill-out-Zone der besonderen Art:

Sofas und Couchen laden dazu ein, Platz zu nehmen; mit Freunden und Freundesfreunden zu verweilen; Kultur pur in Form von Musik (von Jazz bis Blues, von Chansons über Klassik bis hin zu Soul und Rock), Theater und Lesungen zu genießen: Alles unter freiem Himmel.

Während die Älteren entspannt die Atmosphäre auf sich wirken lassen, spielen die Kinder derweil im Märchenbaumhaus, lassen sich schminken oder tollen durch den Park.

Der Weinstand unter der großen Luther-Eiche mitten im Schlosspark versorgt alle, die es nach Erlesenem durstet mit besten Weinen Europas. Der Cocktailstand, welcher südliches Flair nicht missen lässt, überzeugt mit verschiedenen Cocktails für Jung (natürlich alkoholfrei) und Junggebliebene (natürlich frei von alkoholfrei). Der Proseccostand im 70er Jahre Stil bietet, neben allem, was man unter dem Namen ohnehin vermutet, auch eisgekühltes Kurzes. Der Bierstand erfreut die Kehle nicht nur mit kaltem, frisch gezapftem Bier, sondern auch mit Softdrinks. Der Essensstand stillt den Hunger mit kulinarischen Köstlichkeiten vom Grill und Lukullischem für die schlanke Linie. Die Espressobar und der mobile Whiskeywagen liefern von dem, was der Name verspricht nur das Beste. Das saftig gebratene Limousine-Rind am Spieß ist nur noch die Krönung des Ganzen.

Doch sind es vor allem die Menschen hinter und vor den Ständen, die dieses Ereignis zu etwas besonders Besonderem machen. Denn neben der internationalen Integration ist es auch die soziale Integrität, die sich der Europæische Freundeskreis e.V. zur Daseinsberechtigung gemacht hat und auf der Europæischen Sommerlounge umsetzt – somit lädt er ein, zu einem Treffen der kulturellen Vielfalt vor und auf der Bühne, des Respekts und der Freude am Leben.

Ein Fest wahrlich für Jung und Alt, bunt und international, erfrischend anders.

http://www.europaeische-sommerlounge.de/

13.07.12 – Open-Air-Kino „Almanya – Willkommen in Deutschland“

Zum Ausklang des Schuljahres lädt das Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis am Freitag, 13. Juli 2012, zum traditionellen Open-Air-Kinoabend in den Innenhof des Landratsamts. Gezeigt wird der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“. Beginn ist mit Einbruch der Dunkelheit um etwa 21:45 Uhr, der Eintritt ist frei; bei Regen findet die Vorführung in der Cafeteria statt.

„Almanya“ erzählt die Einwanderungs-Geschichte einer türkischen Familie mit sehr viel Humor und Gefühl. Der Film aus dem Jahr 2011 reiht sich ein in das internationale Pforzheimer Kulturfestival „Mix versteh’n“ und ermöglicht dank der türkischstämmigen Regisseurinnen Yasemin und Nesrin Şamdereli einen Blick hinter die „Kulissen“ einer mehr oder weniger typischen Einwandererfamilie.

Quelle: PM Enzkreis

08.07.12 : Begegnung im Stadtgarten

Auch die »Begegnung im Stadtgarten« widmet sich in diesem Jahr, im Zeichen des Kulturfestivals »Mix versteh’n« ganz der Internationalität.

Lateinamerikanische Lieder, ein internationales Tanzprojekt, Texte aus verschiedenen Nationalliteraturen der Welt und Klänge des Didgeridoo werden geboten.

Den ganzen Nachmittag hindurch musizieren unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt verschiedene Gruppen im Halbstundentakt an fünf verschiedenen Orten im Stadtgarten: an der Treppe und im Innenhof des Reuchlinhauses, am Bismarck-Denkmal, im Atrium des »Kupferdächle« und auf der Wiese an der Jahnstraße.

Für 2012 haben die Veranstalter, das Kulturamt der Stadt Pforzheim in Kooperation mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester, wieder ein vielfältiges musikalisches Programm zusammengestellt, bei dem eine ganze Reihe von Interpreten und Ensembles aus Pforzheim und der Umgebung ein vielfältiges Programm für Jung und Alt gestalten werden.

Das Programm im Stadtgarten beginnt am 8. Juli 2012 um 15 Uhr.

PM Stadt Pforzheim<

05.07.12 : Poetry Slam im Kupferdächle

Eine wilde Wortschlacht liefern sich am Donnerstag, 5. Juli 2012, wieder junge Nachwuchstalente und Hobby-Poeten – bei gutem Wetter wieder im beliebten Open-Air Atrium.

Spannend wird es auch, denn die Poeten kämpfen um die Teilnahme beim SLAM2012, den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften im November. Immerhin wurde der letzjährige Meister (Nektarios Vlachopoulos) von Pforzheim aus qualifiziert.

Beim Poetry Slam werden eigens gedichtete Texte vorgetragen. Egal ob humorvoll, politisch oder bewegend – das Publikum wartet gespannt auf eure Texte. Denn jeder der gerne schreibt und seine persönliche Ansicht von Poesie endlich einmal vor Zuschauern vortragen möchte, kann sich vorab beim Kupferdächle telefonisch oder per Mail anmelden oder einfach ganz spontan vorbeischauen. Der Gewinner kann sich wie immer auf einen kleinen Preis freuen.

Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Quelle: PM Kupferdächle

Theater, Musik und Führungen um die Burg Löffelstelz in Mühlacker am 30. Juni 2012

„Von den Rittern an der Enz“ heißt es am Samstag, 30. Juni, ab 15 Uhr rund um die Burg Löffelstelz in Mühlacker. Bereits um 12:30 Uhr starten eine passende „Kulturbus-Tour“ in Pforzheim sowie um 12 Uhr eine Museumstour in Mühlacker.

Von 12 bis 15 Uhr führt Adelheid Teschner vom Museum Mühlacker vom Bahnhof durch die Bahnhofstraße zum Heimatmuseum und zur Burg Löffelstelz. Der Kostenbeitrag beträgt 4 Euro. Der „Kulturbus“ mit der Kunsthistorikerin Regina M. Fischer startet um 12:30 in Pforzheim; auf dem Programm stehen Kirchen in Niefern und in Lienzingen sowie die Skulpturen im Garten der Klinik in Mühlacker. Im Preis von 8 Euro sind Führungen und die Fahrt enthalten – auch die Rückfahrt um 16:45 Uhr.

Um 17 Uhr zeigt das Pforzheimer Theater die Kinderoper „Ritter Eisenfraߓ von Jaques Offenbach; der Eintritt ist frei. Ab 20:30 Uhr spielt das Südwestdeutsche Kammerorchester unter freiem Himmel Werke der Klassik und Romantik. Karten zum Preis von 15,50 Euro gibt es bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule Mühlacker, Telefon 07041 876302 und im Kartenbüro in den Schmuckwelten Pforzheim, Telefon 07231 1442442.Bei schlechtem Wetter finden Konzert und Theater im Uhlandbau in Mühlacker statt („Wettertelefon“ unter 07041 876301).

Anmeldungen zur Stadt- und Museumsführung und zur Kulturbusfahrt sind erforderlich – telefonisch beim Amt für Bildung und Kultur, Jutta Wacker, Telefon 07231 3089412, oder per E-Mail an Bildung.und.Kultur@enzkreis.de. Dort gibt es auch weitere Informationen. Das Veranstaltungsprogramm ist im Landratsamt Enzkreis, der Volkshochschule Mühlacker, bei Städten, Gemeinden und den Kulturträgern in der Region erhältlich und unter www.enzkreis.de (Veranstaltungen) abrufbar. Dort gibt es die Anmeldungen zum Ausdruck und zur Online-Übermittlung.

Quelle: PM Enzkreis

29.06.12 : Theater im Kulturhaus Osterfeld: Knock oder Der Triumph der Medizin

Am Freitag, den 29. Juni 2012 wird im Studio des Kulturhaus Osterfeld das Stück Knock oder Der Triumph der Medizin gespielt. Beginn ist 19 Uhr.Der alte Doktor Parpalaid ist der Ansicht, dass die Medizin den Menschen dienen muss und nur dann zum Einsatz kommen soll, wenn Krankheit im Verzug ist. Nun übernimmt Parpalaid eine größere Praxis in der Großstadt. Für seinen Nachfolger, Doktor Knock, haben die Menschen der Medizin zu dienen. Die Gesunden wissen nur noch nicht, dass sie krank sind, und müssen folglich unter das Joch der Medizin gezwungen werden. Um sein Ziel zu erreichen, entfaltet Knock seine raffinierte Strategie.

Jules Romains reiht sich mit „Doktor Knock“ in die Tradition der französischen Medizinsatire ein, die von der mittelalterlichen Farce über Molière bis zu Jean Anouilh reicht. Das 1923 entstandene Stück kann auch als Parabel auf die mit Massen­suggestion arbeitenden Diktaturen des 20. Jh. verstanden werden. EulenSpiel, die Seniorentheater­gruppe im Osterfeld, stellt mit „Dr. Knock“ ihr zweites abendfüllendes Programm vor.

Quelle: PM Kulturhaus Osterfeld